>

HyGenie - die Evolution von Sauberkeit

Dr. Oliver Centrella entdeckte auf der IDS 2019 den HyGenie. Da ihn das Reinigungsgerät mit den intelligent angeordneten Siliconborsten spontan begeisterte, hat er sich dafür eingesetzt, dass dies ab sofort auch auf dem Schweizer Markt erhältlich ist. Warum die kleine runde Box den Zahnersatz besser reinigt und pflegt als eine Zahnbürste und für wen Dr Mark's HyGenie besonders geeignet ist, das erfahren Sie in seinem interessanten Erfahrungsbericht.

Die Sauberkeit wird evolutioniert

Der HyGenie und DentalFresh reinigen und pflegen Zahnersatz optimal. Fotos: Swissclean Dental AG


Dentalmessen sind spannend! Man hat immer die Möglichkeit, Neues zu entdecken. Deshalb war ich im März 2019 wieder einmal bei der IDS in Köln, um neue Produkte für meine Firma SwissClean Dental AG zu suchen. Ich durchforstete mit einer mehr oder weniger konsequenten Systematik die Hallen und fand an einem winzigen Stand einen Mann, der vor sich eine kleine runde Box hatte. Keiner der Messebesucher schenkte ihm Aufmerksamkeit. Die Box sah sehr technisch aus – das gefällt mir… ich beschloss, ihn anzusprechen.

Es stellte sich heraus, dass Steve aus Australien kam und zum ersten Mal an einer Dentalmesse das Produkt eines erfinderischen Zahnarztes von «down under» präsentierte. Der Erfolg war zunächst mässig. Ich fragte ihn, was denn diese technische Box kann.
«Das ist der HyGenie, mit dem Du Prothesen, abnehmbare Spangen und alles reinigst, was Du aus dem Mund rausnehmen kannst…», fasste er zusammen. «Interessant», ging es mir durch den Kopf und ich dachte sofort an eine «modifizierte Klobürste» – wie ich sie nenne –, mit der Gebissträger und Patienten mit abnehmbaren Spangen versuchen, nach bestem Können ihre Apparaturen zu reinigen.
Bei der Reinigung entstehen die meisten Probleme und Defekte: Abgebrochene Klammern, aus der Hand fallen und zerbrechen, oder schlicht nicht sauber werden.
Steve präsentierte mir sein Reinigungsgerät, welches mit Hilfe von intelligent angeordneten Silicon-Borsten in einer runden Box eine Prothese von allen Seiten sauber reinigen kann. Die Box wird mit einer kleinen Bewegung geöffnet, die Apparatur hineingelegt und wieder verschlossen. Dazu kommt eine alkalifreie Seife ohne Scheuermittel (Dentalfresh), sodass Prothese oder Spange keinen Schaden nimmt. Nun nimmt man die Box in beide Hände und bewegt die beiden Hälften gegenläufig zueinander hin und her. Dank einer angenehmen Oberfläche muss dazu kaum Kraft aufgewendet werden. Ausgespült wird das ganze unter Leitungswasser durch die seitlichen Öffnungen des HyGenie.
Ich war sofort begeistert von diesem HyGenie und wollte für meine Praxis gleich welche bestellen und natürlich sofort welche als Muster mitnehmen.
«Das geht leider nicht» meinte Steve, «das ist erst der zweite Prototyp. Wir sind noch nicht in Serienproduktion… es gibt noch einiges zu optimieren…»
Zuerst war ich sehr enttäuscht, denn das Produkt hat mich spontan überzeugt. Doch dann fragte ich Steve, ob er Interesse hätte, Testpersonen den HyGenie zu übergeben. Ich bot ihm an, an der Entwicklung mitzuwirken und erzählte ihm von anderen Projekten, an denen ich schon beteiligt war. Wir sprachen etwa zwei Stunden miteinander und vereinbarten, dass wir in Kontakt bleiben.
Gesagt getan, Steve schickte mir zwei Prototypen, die ich verschiedenen Kollegen aus meinem Umfeld vorstellte und diskutierte. In den folgenden Wochen und Monaten hatten wir diverse Online-Meetings, um den HyGenie zu verbessern und zu besprechen, wie man wohl eine Markteinführung in der Schweiz angehen könnte.

 

Dr. Oliver Centrella bringt den HyGenie in die Schweiz.


Hygienisch und effizient
Ende Dezember 2019 war es dann endlich soweit! Die erste Lieferung des fertigen HyGenie war auf dem Weg in die Schweiz. Ein geniales Produkt, sowohl für Senioren zu Hause, wie aber auch für das Pflegepersonal, welches somit ein Instrument hat, Prothesen zu reinigen, ohne diese in die Hand nehmen zu müssen. Hygienisch und effizient.
Aber auch Jugendliche, die oft keine allzu grosse Motivation haben, ihre kieferorthopädischen Apparaturen zu reinigen, können jetzt innert einer Minute ihre saubere Spange wieder einsetzen. Natürlich gilt dies auch für Patienten mit Alignern, Invisalign oder Michiganschienen. Gerade hier sind viele kleine Mulden vorhanden, die kaum zu reinigen sind – und das bei einer transparenten Schiene.

Das Konzept von Swiss-Clean Dental ist einfach
Mein Wunsch ist, dass HyGenies in Zukunft das Instrument werden, abnehmbare Apparaturen zu reinigen aber eben auch sicher zu lagern. Letzteres ist insbesondere auch wichtig für Alters- und Pflege-
heime, wo Prothesen gerne mal runterfallen oder verloren gehen. HyGenie ist neben seiner einmaligen Art ein Produkt, welches dem Zahnarzt einen zusätzlichen Geschäftszweig eröffnet. Denn HyGenie kanibalisiert kein bestehendes Verkaufsprodukt der Praxis, sondern ist ein Add-on. Auch DentalFresh kann der Patient beim Zahnarzt beziehen, was einen wiederkehrenden Umsatz und Patientenkontakt generiert.
Der Vertrieb erfolgt direkt über unseren Online-Shop oder durch Zahnärzte und DHs, die an ihre Patienten verkaufen.
Opens external link in new window
www.swissclean-dental.ch

 

© Copyright 2016 - Swiss Professional Media AG