>

Dentsply Sirona stattet das UZB aus

Als erstes universitäres Grossprojekt in der Schweiz hat Dentsply Sirona das Universitäre Zentrum in Basel ausgestattet. Das nächste Projekt läuft bereits. Das Zentrum für Zahnmedizin in Zürich hat sich für 78 Sinius-Behandlungseinheiten und 14 Heliodent Plus-Röntgengeräte entschieden.

 

 

UZB ausgestattet

An Simulationseinheiten lernen die Studierenden alle zahnmedizinischen Disziplinen. Fotos: Dentsply Sirona


Im neuen fünfstöckigen Gebäude des UZB führen Zahnärzte, Dental- und Prophylaxe-Assistenten sowie Dentalhygieniker seit 2019 über 80 000 Behandlungen im Jahr durch. Erstmalig konnte das International Special Clinic Solutions (ISCS) Team von Dentsply Sirona ein Grossprojekt an einer Schweizer Universität ausführen.Im Neubau in der Mattenstrasse wurden die Universitätszahnkliniken, die Schulzahnklinik und die Volkszahnklinik des Universitären Zentrums für Zahnmedizin Basel (UZB) zusammengeführt und Patientenbehandlung, Lehre und Forschung so eng unter einem Dach verknüpft. Ziel der Zusammenlegung der vormals getrennten Standorte ist es, Personal, Patienten und Studenten die bestmögliche technische Ausstattung für Arbeiten, das gesamte Behandlungsspektrum sowie ein innovatives Lernumfeld auf dem neuesten Stand der Wissenschaft anzubieten.

Dentsply Sirona International Special Clinic Solutions wurde nach öffentlicher Ausschreibung als Projektpartner gewählt und begleitete diese zukunftsweisende Turnkey-Lösung von der Grundsteinlegung bis zur Schlüsselübergabe im August 2019. Das UZB entschied sich für die Anschaffung von 84 Dentsply Sirona Sinius-Behandlungseinheiten mit zusätzlichen hochmodernen Endodontie- und Implantologie-Funktionen sowie weiteren 5 Intego Pro Turn-Behandlungseinheiten, die ergonomisches Arbeiten sowohl für Rechts- als auch Linkshänder ermöglichen. 57 intraorale Heliodent Plus-Röntgengeräte bieten darüber hinaus vielfältige und flexible Einsatzmöglichkeiten in allen Bereichen. Im Rahmen der vorklinischen Ausbildung stehen den angehenden Zahnärzten und Zahntechnikern zudem 33 Simulationsarbeitsplätze zur Verfügung.


84 Dentsply Sirona Sinius-Behandlungseinheiten kommen am UZB Basel zum Einsatz.


Das Angebot überzeugt
Dentsply Sirona untermauert bei diesem Grossprojekt seine Position als globaler Markt- und Technologieführer im Bereich digitaler Zahnmedizin: Studenten und Dozenten werden in der vorklinischen Ausbildung durch ein multimediales Schulungssystem unterstützt.
Die klinische Geräte-management-Softwarelösung Vionex bietet ein sicheres, individuell konfigurierbares Hygienemanagement und ist ein nützliches Tool für alle Dentsply Sirona-Behandlungs- und Simulationseinheiten, dank derer sich der hygienische und technische Status schnell von jedem Standort in der Klinik überblicken lässt. Darüber hinaus ermöglicht das Tracking sämtlicher Instrumente im gesamten Haus reibungslose Arbeitsprozesse, höchste Hygienestandards und eine umfangreiche Arbeitsdokumentation.

Andreas Stutz, CEO des UZB, zieht nach Inbetriebnahme eine positive Bilanz: «Das Universitäre Zentrum für Zahnmedizin Basel UZB hat sich im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung für Dentsply Sirona entschieden, da das Angebot die Kriterien am besten erfüllte. Neben dem Preis und funktionellen Anforderungen waren für uns Referenzprojekte sowie die Service- und Supportleistungen wichtig. Die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der 89 Units sowie der 32 Arbeitsplätze im Phantomsaal klappten einwandfrei, was alles andere als selbstverständlich ist. Wenige Monate nach Inbetriebnahme können wir auch aufgrund der Feedbacks der Benutzer sagen, dass der Entscheid für Dentsply Sirona richtig war.»

Das nächste Projekt läuft
Übrigens: Nach dem Erfolg in Basel steht bereits das nächste Schweizer Grossprojekt an. Das Zentrum für Zahnmedizin in Zürich entschied sich mit 78 Sinius-Behandlungseinheiten und 14 Heliodent Plus-Röntgengeräten ebenfalls für Produkte aus dem Haus Dentsply Sirona.

 

Opens external link in new windowwww.dentsplysirona.com

Opens external link in new windowwww.uzb.ch

 

 

 

© Copyright 2016 - Swiss Professional Media AG