Membran verhindert Stresskonzentration

Das Produktportfolio von MS Dental AG in Busswil wird ab sofort ergänzt durch Fibrafill® CUBE, ein neues Dentalkomposit mit integrierter Faserverstärkung, das für den Einsatz in der restaurativen Zahnheilkunde bestimmt ist. Das Medizinprodukt besteht aus kleinen, würfelförmigen Applikationsdosen, die aus zwei Schichten von partikulärem Komposit bestehen, welches mit einer geflochtenen Glasfaserverstärkung durchsetzt ist.

 

Membran zur Stresskonzentration

MS Dental bietet ein neues Dentalkomposit mit integrierter Faserverstärkung: Fibrafill® CUBE wird geliefert in einzeln verpackten Anwendungsdosen. Fotos: dentapreg


Das Kompositmaterial Fibrafill® CUBE wird geschichtet mit integrierter kontinuierlicher Verstärkungsmembran. Stress wird so verteilt und die Funktion der Dentin-Schmelz-Grenze nachgeahmt. Spannungen entlang des Bodens und der Wände der Kavität werden verteilt. Die Möglichkeiten für grosse Restaurationen und Aufbauten von endodontisch behandelten Zähnen mit starkem Hartsubstanzverlust werden so erweitert.
Ideal ist das Material für den Dentinersatz bei grossen Anwendungen im Seitenzahnbereich (prä- und postendodontische Aufbauten und Füllungen). Das Medizinprodukt ist besonders geeignet zur Herstellung direkter Füllungen bei grossflächigem Verlust von Zahnhartsubstanz, insbesondere im Seitenzahnbereich als Ersatz für die Dentinschicht.

Klinische Argumente
Die Anwendung verspricht ein geringeres Risiko einer Rissbildung und -ausbreitung durch die Grenzfläche zwischen Restaurationsmaterial und restlichem Zahngewebe. Ebenso wird das Risiko eines schweren Versagens der verbleibenden Zahnhartsubstanz verringert.
Die Bruchfestigkeit der Füllung oder des Aufbaus wird erhöht. Durch die optimierte Viskosität ist die Handhabung/Kondensierung einfach. Durch die diskrete Dosierung von einzelnen Einheiten ist das Risiko einer Materialkontamination gering. Überzeugend sind zudem das breite Anwendungsspektrum und die Wirtschaftlichkeit der Behandlung.

Die integrierte Membran verhindert eine Stresskonzentration und imitiert die Funktion der Dentin-Schmelz-Grenze eines intakten Zahns.

Kontraindikation
Fibrafill® CUBE ist nicht zur direkten Pulpaüberkappung geeignet, ebenso nicht für Patienten mit bekannten Allergien gegen Methacrylatmonomere und -polymere. Auch als abschliessende proximale oder oberflächliche Schicht darf das Material nicht verwendet werden. Es muss immer mit einer Schicht Universal-Komposit bedeckt werden.

Kompatibilität
Verwenden Sie ein lichthärtendes Bondingsystem für Schmelz und/oder Dentin. Der Hersteller rät vom Gebrauch von Einzelkomponenten-Adhäsiven ab. Das Material ist mit allen üblichen lichthärtenden Kompositmaterialien kompatibel (z. B. Tetric EvoCeram, Filtek-Ultimate etc.).

Lieferumfang
Erhältlich ist Fibrafill® CUBE in einzeln verpackten Anwendungsdosen. Die komplette Packung enthält 36 Anwendungsdosen (Würfel) in 9 Blisterpackungen.

www.msdental.ch

Ein Muster kann angefordert werden bei:
MS Dental AG
Juraweg 5, CH-3292 Busswil
Tel. +41 32 387 38 68
Fax +41 32 387 38 78
info@msdental.ch

 

© Copyright 2016 - Swiss Professional Media AG