>

Vielseitiger Schutz durch Mundspüllösungen

Was tun, wenn die mechanische Plaquentfernung alleine nicht mehr ausreicht?

 

Vielseitiger Schutz durch Mundspüllösungen

Fotos: GABA


Die mechanische Entfernung von Zahnbelägen mit Zahnbürste und Zahnpasta in Kombination mit Interdentalraumhygiene ist nach wie vor die effektivste Methode, um Karies und entzündlichen Parodontalerkrankungen vorzubeugen. Viele Menschen erreichen alleine durch diese Massnahmen allerdings keine zufriedenstellende Mundhygiene – aus ganz unterschiedlichen Gründen.
Auch bei PatientInnen mit speziellen Bedürfnissen, wie Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder SeniorInnen, ist eine dauerhafte chemische Unterstützung der Plaqueentfernung emp-fehlenswert. Mundspüllösungen mit geeigneten antibakteriellen Wirkstoffen sind hier eine sinnvolle Ergänzung, da sie die gesamte Mundhöhle erreichen und somit eine bessere Wirkung erzielen als Zähneputzen allein. Je nach Indikation eignen sich unterschiedliche Wirkstoffkombinationen.

Professionelle Kariesprophylaxe und Schutz des Zahnfleisches
Zu den aktiven Substanzen mit den besten klinischen Erfahrungen zählt die Wirkstoffkombination aus Aminfluorid und Zinn-Ionen, die in meridol® enthalten ist. Die klinisch geprüfte 2-fach Wirkformel von meridol® bekämpft nicht nur die Ursache von Zahnfleischentzündungen, bevor sie entstehen, sondern fördert durch ihren antibakteriellen Effekt auf bestehende Plaque die natürliche Regeneration des Zahnfleisches. Die zweimal tägliche Anwendung von meridol® Zahnpasta plus Mundspülung bewirkt nachweislich eine Verbesserung der parodontalen Gesundheit verglichen mit Standardmassnahmen der Mundhygiene ohne den Effekt der Aminfluorid/Zinn-Ionen Kombination.1
Eine effektive Ergänzung für den Kariesschutz ist die elmex® KARIESSCHUTZ Zahnspülung. Diese verstärkt die antikariogene Wirkung von hochwertigen, fluoridhaltigen Zahnpasten wie elmex® KARIESSCHUTZ PROFESSIONAL und füllt die Fluoriddepots wieder auf. Nach dem Zähneputzen oder zwischendurch angewendet, verlängert die Zahnspülung die Verfügbarkeit von Fluorid und schützt die Zähne vor Karies auch in Bereichen, die PatientInnen mit der Zahnbürste nur schwer erreichen.

Für jede Indikation die passende Mundspüllösung
Schmerzempfindliche Zähne, unter denen z. B. rund 42 % der erwachsenen Bevölkerung leiden2, lassen sich mit der elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL Zahnspülung wirksam lindern. Die darin enthaltene PRO-ARGIN® Zahnspülungstechnologie aus Arginin und einem Copolymer baut eine Schutzbarriere auf, die wie eine Versiegelung der Dentinoberfläche wirkt. Offene Dentintubuli werden verschlossen und der Schmerz dadurch gelindert.

Mundgeruchshemmung
Zur effektiven Mundgeruchshemmung kommen Zinn- und Zinksalze als Bestandteil der Mundspüllösung meridol® SICHERER ATEM zum Einsatz3. Beim Verlust von Zahnhartsubstanz bietet elmex® EROSIONSSCHUTZ Zahnspülung einen klinisch relevanten Effekt4. Die Lösung stärkt angegriffenen Zahnschmelz und macht ihn resistenter gegen Säureangriffe.

Opens external link in new windowwww.elmex.ch
Opens external link in new windowwww.meridol.ch
Opens external link in new windowwww.colgate.ch



Quellen
1. Banach et al.: In vivo reduction of plaque and gingivitis by the meridol® system compared to standard oral hygiene measures. Czas Stomatol 60 (2007), 11-19.
2. West NX et al. J Dent 2013; 41:841–851.
3. Wigger-Alberti et al.: Efficacy of a new mouthrinse formulation on the reduction of oral malodour in vivo. J  Breath Res. 4(2010) 017102.
4. Tolle et al.: Abstract 22. ORCA, 2012.

© Copyright 2016 - Swiss Professional Media AG