>

Welches Talent gewinnt das grosse Finale?

Cendres+Métaux engagiert sich für den Zahntechniker-Nachwuchs. ZahntechnikerInnen wurden zur Challenge eingeladen. Insgesamt 12 Teilnehmer haben sich gemeldet, von denen drei Finalisten ausgewählt wurden. Diese werden sich Ende August auf der DENTAL BERN live vor Ort dem zweiten Teil der Challenge zu stellen.

 

Foto: CM

Cendres+Métaux engagiert sich für den Zahntechniker-Nachwuchs.


Wir finden das ist ein vorbildliches Engagement für junge Zahntechniker, das Cendres+Métaux in diesem Jahr erstmals realisiert. Die Idee für die Challenge ist in Gesprächen mit Kunden entstanden. Dahinter steckt der Wunsch, dass sich die Industrie mehr für junge ZahntechnikerInnen einsetzen soll. Das haben sich die Verantwortlichen bei Cendres+Métaux zu Herzen genommen und die Idee für die Challenge war geboren. Neben der Challenge bietet Cendres+Métaux mit seinen CM Academy Kursen eine wichtige Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Die Aufgabenstellung
«Jungtechniker» mit Talent in keramischen Verblendungen wurden aufgefordert, dieses Geschick im Rahmen eines Wettbewerbs unter Beweis zu stellen.
Bewerber bekamen das Intro-Kit des Presskeramiksystems Livento® press und Soprano® 10 zur Verfügung gestellt, um daraus einen Oberkiefer 1er zu schichten. Bis zum 24. Februar wurden 12 Arbeiten eingereicht.
«Es freut uns sehr, dass wir so vermehrt mit jungen Kolleginnen und Kollegen in Kontakt treten können. Das ist unser Beitrag für die Zahntechniker-Generation von Morgen», freut sich Marco Fuhrer, International Sales Manager bei Cendres+Métaux SA und Mitglied der Jury.

Die drei Finalisten
Am 4. März fand die Vorjurierung statt. Die 12 Arbeiten wurden von der Fachjury in einem Vorjury-Meeting anonym bewertet. Die drei Finalisten werden am 27. sowie am 28. August 2020 auf dem Stand von Cendres+Métaux (Standnummer I450) an einer zweiten Aufgabenstellung arbeiten. Am Freitag um 16.00 Uhr folgt dann die Preisverleihung. Auf den Gewinner oder die Gewinnerin wartet eine Reise an die IDS 2021 inkl. zwei Hotelübernachtungen im Wert von ca. CHF 2 000. Daneben können sich alle Teilnehmer/Innen auf Ruhm und Ehre an der Dental Bern sowie viele interessante Kontakte freuen.
Alle Arbeiten aus der ersten Einsendung werden selbstverständlich auf dem Messestand von Cendres+Métaux ausgestellt.

Publikumspreis
Alle Teilnehmenden haben eine zweite Chance, denn das Publikum wählt vor Ort ihren Favoriten, der sich über den Publikumspreis freuen darf. Die Stimmen werden ebenfalls am Freitagnachmittag der Dental Bern ausgezählt und der Preis, eine Kursteilnahme der CM Academy, überreicht.
Wir werden selbstverständlich über die Preisverleihung berichten.

Opens external link in new windowwww.cmsa.ch
Opens external link in new windowwww.cm-academy.ch

© Copyright 2016 - Swiss Professional Media AG