11. Mai 2021

Am 12. Mai ist Gum Health Day

EFP

Ziel ist es, die Öffentlichkeit darüber aufzuklären, wie Zahnfleischerkrankungen – Gingivitis, Parodontitis und Periimplantitis – erkannt und verhindert werden können, und zu erklären, warum ein weiterer Besuch der Zahnarztpraxis auch während der Covid-19-Pandemie für die allgemeine Gesundheit wichtig ist.
Untersuchungen haben ergeben, dass Zahnfleischerkrankungen, Zahnverlust und andere Probleme im Mund mit schwerwiegenden systemischen Gesundheitsproblemen verbunden sind, darunter Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Nierenerkrankungen, rheumatoide Arthritis, Alzheimer, bestimmte Krebsarten und Schwangerschafts-Komplikationen, erektile Dysfunktion und sogar schwere Covid-19-Erkrankungen.

Kürzlich veröffentlichte wissenschaftliche Arbeiten zum Zusammenhang zwischen Parodontitis und Covid-19-Übertragung sowie zu Komplikationen legen nahe, dass die Herstellung und Aufrechterhaltung der Zahnfleisch- und Mundgesundheit ein wichtiger Bestandteil der Patientenversorgung werden kann. „Der Gum-Health-Day 2021 soll die Menschen daran erinnern, dass die Gesundheit des Zahnfleisches ein Schlüsselfaktor für Gesundheit und Wohlbefinden ist, auch wenn dies leider manchmal immer noch übersehen wird“, erklärt Henrik Dommisch, Koordinator des Gum-Health-Day 2021.
Die Initiative wird in mehr als 40 Ländern in Europa, Amerika, Afrika, Asien und dem Nahen Osten in den der EFP angeschlossenen Gesellschaften für Parodontologie sowie anderen wissenschaftlichen Gesellschaften, zahnärztlichen Organisationen, Krankenhäusern, Zahnarztpraxen, Universitäten und Unternehmen gefeiert.
Zu den Materialien des Gum Health Day 2021, die das EFP erstellt hat, gehören vier kurze animierte Videos, die zeigen, wie unter anderem Mundgeruch, empfindliche oder lockere Zähne sowie Rauchen eine Zahnfleischerkrankung auslösen oder ein Zeichen dafür sein können . Die meisten Erwachsenen in Industrieländern sind irgendwann in ihrem Leben von Zahnfleischerkrankungen betroffen, auch wenn sie sich dessen nicht bewusst sind, da Zahnfleischerkrankungen normalerweise schmerzlos sind und oft eine Zeit lang unbemerkt bleiben.